Nach Analysen >> Dioxine & PCB >> Dioxine / Furane

Dioxine / Furane

Sidebar Image

Dioxine und Furane (PCDF/D) sind eine Gruppe von 210 chlororganischen Verbindungen (Kongenere), von denen insbesondere die siebzehn (2,3,7,8-chlorsubstituierten Kongenere extrem toxisch sind. Dioxine entstehen als unerwünschte Nebenprodukte in Verbrennungsprozessen bei denen Spuren von Chlor gegenwärtig sind.

Dioxine sind sowohl chemisch als auch thermisch sehr stabil, gut fettlöslich und biologisch kaum abbaubar. Sie werden über die Nahrungskette akkumuliert und lagern sich im Fett-, Leber-, und Hautgewebe des Menschen an.

Das im allgemeinen Sprachgebrauch „Sevesogift“ genannte Kongener, das 2,3,7,8- Tetrachlordibenzo(para)dioxin (2,3,7,8 TCDD) wurde im Februar 1997 von der WHO als krebserzeugend für den Menschen eingestuft.