Lebensmittelanalytik >> Nach Analysen >> Mykotoxine

Mykotoxinanalytik

Sidebar Image

Die große Tragweite von Mykotoxinkontamination in der Kette "Futtermittel > Nutztier > Konsument" wurde erst in neuerer Zeit durch verbesserte Analysenmethoden deutlich. Bei Tier und Mensch reicht das Spektrum möglicher toxischer Folgen von karzinogenen über östrogene, hepato-, nephrotoxische bis hin zu allergenen Wirkungen. Allein in Deutschland ist die Zahl der Allergiker auf über 30 Millionen Personen angestiegen, wovon allein circa 30% von einer Schimmelpilzallergie betroffen sind, gefolgt von 20% mit Hausstaub- und Milbenallergien. Eurofins verfügt aufgrund von spezialisierten Aufreinigungsmethoden (u.a. basierend auf Immuno-Affinität), GC und LC-Systemen, sowie MS/MS-, UV- und Fluoreszenz-Detektoren, über hochwertige Analyseverfahren, um die Qualität untersuchter Produkte im Hinblick auf Mykotoxin-Kontaminationen sicherzustellen.

Analysierbare Produkte

  • Zusatzstoffe (u.a. Enzyme)
  • Futtermittel
  • Arzneimittel
  • Lebensmittel aller Art wie z.B.:
    • Getreide (u.a. Mais, Weizen, Roggen, Gerste)
    • Trockenfrüchte (u.a. Feigen, Rosinen, Sultaninen)
    • Nüsse (u.a. Haselnüsse, Erdnüsse, Pistazien)
    • Bier
    • Wein
    • Kaffee
    • Kakao
    • Milchprodukte
    • Babynahrung

Unser Dienstleistungsangebot

Analytik

  • Aflatoxine B1/B2, G1/G2
  • Aflatoxine M1/M2
  • Ochratoxin (OTA)
  • Fumonisine (FB1/FB2)
  • Zearalenon
  • Patulin
  • Desoxynivanenol (DON)
  • Nivalenol
  • Acetyldeoxinivalenol (3- und 15-)
  • Fusarenon X
  • T-2 + HT2

Laborausstattung

  • HPLC-Systeme mit Fluoreszenz- und UV-Detektion
  • HPLC-MS/MS Systeme
  • Post-column Derivatrisierungssysteme und Säulenschaltungsysteme

Was zeichnet uns aus?