Nach Analysen >> Organanorganische Rückstände >> 3-MCPD

3-MCPD

Sidebar Image

3-Monochlorpropan-1,2-diol (3-MCPD) wurde einst als Kontamination in saurem hydrolysierten Pflanzenprotein (acid-HVP) identifiziert. Inzwischen wurde 3-MCPD aber auch in vielen anderen Lebensmitteln und Lebensmittelzutaten insbesondere in Sojasauce, aber auch in Getreideprodukten (Brotkruste) in Abhängigkeit von der Herstellung und Lagerung nachgewiesen. Vom SCF wurde für 3-MCPD eine maximale tägliche Aufnahmedosis (TDI) von 2 µg/kg Körpergewicht festgelegt. In der Verordnung (EG) Nr. 1881/2006 sind für hydrolisiertes Pflanzenprotein und Sojasauce Höchstgehalte für 3-MCPD geregelt. Zusätzlich wurden die Mitgliedsstaaten aufgefordert, andere Lebensmittel als Sojasauce und hydrolisiertes Pflanzenprotein auf das Vorkommen von 3-MCPD zu untersuchen, damit geklärt wird, ob für weitere Lebensmittel Höchstgehalte für 3-MCPD festgesetzt werden müssen.