Lebensmittelanalytik >> Nach Produktgruppen >> Honig

Honig

Sidebar Image

Bienenprodukte gehören zu den natürlichsten Lebensmitteln der Welt. Die Qualität von Honig wird weitgehend durch seine Naturbelassenheit bestimmt. So gibt es gemessen an Honig kein zweites Nahrungsmittel, welches mit einem nur annähernd vergleichbaren Aufwand produziert wird. Für die Einhaltung der Qualitätsstandards wird oft durch zusätzliche Maßnahmen während der Herstellung gesorgt.

Um etwa Milben zu bekämpfen oder der bösartigen Faulbrut vorzubeugen, werden vereinzelt Tierarzneimittel wie Akarazide und Antibiotika (z.B. Chloramphenicol, Streptomycin, Tetracycline, Sufonamide, Tylosin sowie Nitrofurane) in der Bienenzucht eingesetzt.

Unser Dienstleistungsangebot

  • Sensorik
  • Mikroskopische Pollenanalyse
  • Bienenarzneimittelrückstände wie Antibiotika - (u.a. Chloramphenicol,Tetracycline, Sulfonamide, Stremptomycine, Tylosin, Nitrofurane) und Akarazide -(u.a. Amitraz, Apitol, Brompropylat, Coumaphos,Dibrombenzophenon, Fluvalinate, para-Dichlorobenzol, CDF, Thymol))
  • Bienenrepellents (u.a. Benzaldehyd , Phenylacetaldehyd, Phenol, Buttersäure)
  • Gärungsparameter (Alkohol, Hefen, Glycerin)
  • Pestizide (Nachweis der gängigen Organochlor-, Organophosphor- und Organostickstoffpestizide sowie der Pyrethroide)
  • Isotopenanalyse zur Bestimmung der Echtheit bzw. Verfälschung Nachweis von Pollen aus gentechnisch veränderten Organismen (z.B. GVO-Raps)

Verkehrsfähigkeit

  • Nationale Deklarationsüberprüfung
  • Prüfung Codex Alimentarius Austriacus
  • Internationale Deklarationsüberprüfung
  • Gutachten zur Verkehrsfähigkeit

Ihre zuständige Kundenbetreuerin: Frau Elisabeth Wicho